Logo

     

Aktuelles

Sonderausstellung "Entlang der Saale - Freilichtmalerei von Steffen Gröbner"

Banner zur Ausstellung Entlang der Saale Freilichtmalerie von Steffen Gröbner

Steffen Gröbner hat in mehrjähriger Arbeit die Landschaften entlang der Saale in Ölgemälden, Aquarellen und Federzeichnungen eingefangen. Die Ausstellung zeigt eine Bilderreise von der Quelle bis zur Mündung der Saale. Das Kunstprojekt entstand nach einer Idee des Galeristen Robert Stephan. Wir laden herzlich zur Eröffnung am 26.07.2016 um 18 Uhr ein. Der im Juni erschienene KunstBildband unter gleichem Titel wird dort erstmals vorgestellt und kann fortan in der Galerie und im Salinemuseum erworben werden. Weitere Informationen und einige Bilder sind unter Neuerscheinungen einsehbar. Das Salinemuseum ist für diese Sonderausstellung und zum Besuch der Daueraustellung dienstags bis sonntags von 10-17 Uhr geöffnet.

 

Ausstellung "Mensch und Landschaft" - Malerei von Roland Gräfe (Radebeul)
5. Juli - 9. Oktober 2016 im Café des Halloren Schokoladenmuseums in Halle

Als Maler interessieren Roland Gräfe besonders die Sujets Mensch und Landschaft. Alle seine Stadt- und Landschaftsbilder entstehen pleinair, also vor Ort. In seinen Bildern versucht er mehr als nur die Naturstimmungen, das Licht im landschaftlichen Raum oder topografisch reizvolle Anblicke einzufangen. Ausdrucksstärke und Dynamik beherrschen seine Bilder. Die Farbkompositionen sind mutig und einfallsreich.

Das Café ist montags - freitags von 9:00 - 18:30 Uhr, sonnabends 9 - 16 Uhr und sonn- und feiertags von 11 - 17 Uhr geöffnet.

01/2016

Ausstellung "Mitteldeutsche Stadt- und Flusslandschaften" im Museum Petersberg

Bereits zum 8. Mal präsentieren wir vom 13. Februar bis 28. März 2016 die Originale zu den Kunstkalendern 2016 im Museum Petersberg. Besuchen Sie diese Bilderschau mit Arbeiten von Manfred Wenzel (Lutherstadt Wittenberg), Peter Loose und Claudia Meinicke (beide Merseburg), Isolde Ziegenbalg (Dresden) und Ronald Kötteritzsch (Leipzig) in der Zeit von 10 - 17 Uhr (außer montags). Das Museum befindet sich ca. 10 km nördlich von Halle, unterhalb des Petersberges, am Ortsausgang, in der Alten Halleschen Straße 28, 06193 Petersberg.

Eingangsbereich des Museum Petersberg

Das Museum Petersberg, Eingangsbereich

Blick zum Petersberg

Blick zum Petersberg (Foto: Jörg Bönisch)

Ausstellung "Höhen und Tiefen" -
Malerei von Ernst-Ulrich Jacobi im Café des Halloren Schokoladenmuseums in Halle

Nach der Personalausstellung (August - September 2015) die Galerie KunstLandschaft werden vom 9. Februar bis 24. April 2016 ausgewählte und weitere Ölbilder im Café des Halloren-Schokoladenmuseums vorgestellt, welche Jacobi für die Ausstellungstournee „Malerei und Bergbau“ geschaffen hat. Mehre Jahre unternahm er dazu Studienreisen in aktive und passive Tagebaulandschaften. Stark beeindruckt von den gewaltigen Strukturen, die in solchen Landschaften vorherrschen, schuf der fast 70-jährige Malers kraftvolle Bilder, die in ihrer Dynamik, Farbigkeit und Ausdrucksstärke faszinieren. 

Das Café ist montags - freitags von 9:00 - 18:30 Uhr, sonnabends 9 - 16 Uhr und sonn- und feiertags von 11 - 17 Uhr geöffnet.

Form - Farbe - Struktur, das sind die künstlerischen Elemente, die Ernst-Ulrich Jacobi zur Grundlage seines Schaffens wählte. Mensch und Landschaft sind seine hauptsächlichsten inhaltlichen Themen. Die mitteldeutschen Kulturlandschaften gaben ihm unter besonderer Berücksichtigung der vielfältigen Bergbaulandschaften eine außerordentliche Fülle von Anregungen und Inspirationen. Seine sehr intensive Beziehung zum Boden und der Natur, als der Grundlage allen Lebens, fließen in die Arbeiten seines Zyklus "Bergabu und Folgelandschaften" mit ein.

  Bergbau Profen II von Ernst-U. Jacobi
Ernst-Ulrich Jacobi "Bergbau Mansfelder Halde" und "Bergbau Profen II" (2013) Öl auf Leinwand

 

Ausstellung mit Malerei von Jost Heyder im Café des Halloren Schokoladenmuseums in Halle

Bis Oktober 2015 waren hier Bilder des Künstlers Jost Heyder ausgestellt, welche nun in der Galerie KunstLandschaft anzuschauen und erhältlich sind.

Foto vom Maler Jost Heyder

Jost Heyder, Vernissage in der Galerie KunstLandschaft am 26. April 2014 (Foto: Jörg Bönisch)

Jost Heyder ist einer der erfolgreichsten Künstler in Thüringen und weit über Deutschland hinaus bekannt. Er studierte von 1975 bis 1980 in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst bei den Professoren Bernhard Heisig und Arno Rink. Mit dem Namen Heyder verbindet man neben seinen bekannten mediterranen Landschaften vor allem auch seine erzählerischen Figurenbilder und Szenerien sowie seine Meisterschaft in der Porträtmalerei. Der herausragende Maler und Zeichner stellte im Pariser Louvre, in Galerien in Barcelona und Berlin aus.

Bild Paradiesvogel von Jost Heyder 2015 gemalt als Acryl auf Leinwand      Bild von Jost Heyder Südfrankreich, gemalt 1996
"Paradiesvogel" (2015) Acryl auf Leinwand 120 x 80 cm / "Südfrankreich" (1996) Acryl auf LW 110 x 90 cm

www.galerieverlag-mitteldeutschland.de/media/aktuelles/Ausstellungsfaltblatt_J.Heyder.pdf

06/2015

Personalausstellung mit Arbeiten von Dorothea Fuhrmann in der Galerie KunstLandschaft

Vom 6. Juni bis zum 29. Juli 2015

Dorothea Fuhrmann – Gedanken zu meiner Kunst
Gesichter spiegeln Lebensläufe, Befindlichkeiten
Blicke, Gesten sind Ausdruck
Das Alltägliche ist das Besondere
Leise Töne vernehmen - Stille vermitteln in schneller Zeit
Festhalten das Flüchtige - Zeichen finden – Wesentliches
Atmende Flächen,
immer neue Standpunkte - immer am Anfang
                      mit jedem Bild 

Porträt Dorothea Fuhrmann Foto: Jürgen Domes

Dorothea Fuhrmann wurde 1939 in Sonneberg geboren. Von 1953 -1968 (inkl. Lehre) war sie als Bankkaufrau tätig. 1968 erfolgte der Abiturabschluss an der Abendoberschule in Sonneberg. Von 1968 bis 1973 absolvierte sie ein Studium an der Kunsthochschule Halle – Burg  Giebichenstein mit Diplomabschluss. Ab 1973 bis 1999 war Dorothea Fuhrmann in verschiedensten Tätigkeiten an dieser Hochschule in Halle angestellt und seit 1999 arbeitet sie freischaffend. 

Alpenlandschaft
"Alpenlandschaft" - Mischtechnik auf Papier (80 x 100 cm)

Dorothea Fuhrmann widmet sich in ihrer Malerei hauptsächlich den drei großen Themenfeldern:
Landschaft – Mensch- Architektur. 
Dafür hat sie eine ganz persönliche Formsprache entwickelt, welche eine hohe meditative Kraft hat und die den Betrachter förmlich in den Bann zieht. Malerei und Zeichnung gehen bei ihr eine Symbiose ein, die das Mittel der Malerei, die Farbe als Fläche mit der Linie der Zeichnung über eine instinktive Steigerung der Form zu einem sinnlichen Erlebnis werden lässt. In ihren Porträtbildern geht es Dorothea Fuhrmann nicht um die  konkrete Person sondern um das diffenzierte Menschsein an sich. Sie porträtiert die „Menschheit“ in den vielen Faccetten ihrer Innerlichkeit.

Bild Vier Frauen
"Vier Frauen" - Acryl auf Hartfaser (80 x 100 cm)

 

Ausstellungstournee "Kurt Reuber - Auf dem Weg nach Stalingrad"
- Porträts russischer Menschen

 

Kurt Reuber ist durch sein Bild die "Stalingradmadonna" weltbekannt geworden. 1906 in Kassel geboren, starb er im Januar 1944 im Gefangenenlager Jelabuga (UdSSR). Er war Pfarrer, Künstler und Arzt und als solcher Soldat der VI. Armee. Im Verlauf des Russland-Feldzuges entstanden etwa 150 Porträtskizzen von Menschen, denen er in seiner Eigenschaft als Arzt begegnete. Sein ärztliches, vor allem aber sein künstlerisches Wirken haben Kurt Reuber in Wolgograd ein hohes Ansehen verschafft. Am 14. November 1990, dem 50. Jahrestag der Zerstörung Coventrys wurde in der Kathedrale von Coventry eine Kopie der "Madonna von Stalingrad" als Zeichen der Versöhnung unter den Völker im Beisein des Bundespräsidenten von Weizsäcker, der Königinmutter, der Bischöfe von Coventry, Wolgograd und Berlin von der Berliner Gedächtniskirche übergeben.

Die Schirmherrschaft über diese Ausstellung hat dankenswerter Weise das Mitglied des Botschaftsrates der Russischen Föderation in Deutschland, der Direktor des Russischen Hauses für Wissenschaft und Kultur - Berlin, Herr Oleg Ksenofontov, übernommen.

Von Mai bis November 2015 wurden in der Marktkirche Unser Lieben Frauen, Halle (Saale), im Magdeburger Dom, in der Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V. Lutherstadt Wittenberg und im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin (Friedrichstraße 176-179) wurden 30 ausgewählte Arbeiten sowie eine Faksimilie der Stalingradmadonna durch die Galerie KunstLandschaft ausgestellt.

04/2015

Ausstellung "Poesie des Papiers" mit Katrin Röder

Die Galerie KunstLandschaft präsentierte von April bis Juli 2015 Collagen und Wandteppiche der Textilkünstlerin Katrin Röder im Café des Halloren Schokoladenmuseums in der Delitzscher Straße 70. Katrin Röder wurde 1963 in Halle an der Saale geboren. Sie studierte Englisch und Spanisch an der Universität Leipzig. Nach einigen Jahren beruflicher Tätigkeit studierte sie an der Hochschule für Kunst und Design Halle Burg Giebichenstein im Fachbereich Malerei/Textil bei Frau Prof. Inge Götze und legte 1998 das Diplom ab. Seit 2000 ist sie als freischaffende Künstlerin in ihrer Heimatstadt Halle tätig und im mitteldeutschsen Raum schon lange keine Unbekannte mehr. So konnte sie bereits einige Kunstpreise gewinnen. Ihre Arbeiten befinden sich im privaten sowie im öffentlichen Besitz und werden regelmäßig an bedeutsamen Orten in Halle, Leipzig und Magdeburg ausgestellt.

Foto Katrin Röder

Collage Boot im Hafen
Collage "Boot im Hafen"

01/2015

Ausstellung "Reisen in der schönen neuen Welt" - Malerei von Vadim Voitekhovitch

Die Galerie KunstLandschaft zeigte von Januar bis April 2015 ca. 25 Ölbilder von Vadim Voitekhovitch im Café des Halloren Schokoladenmuseums.

Ölbild von Vadim Voitekhovitch Pleinair der Damen
Vadim Voitekhotitch "Pleinair der Damen" / Öl auf Leinwand / 2014

 

07/2014

Ausstellung zur Malerei von Annekatrin Müller
"TraumRaum Island - Blüten" 

Pastelle und Ölbilder der Malerin Annekatrin Müller, ihre Island Eindrücke und eine Auswahl ihrer faszinierenden Blumenbilder wurden von Juli bis Oktover 2014 im Café des Halloren Schokoladenmuseums präsentiert. Annekatrin Müller wurde 1959 in Halle (Saale) geboren. In den Jahren von 1978 bis 1983 studierte sie mit Diplomabschluss an der Hochschule für Industrielle Formgestaltung Halle - Burg Giebichenstein im Fachbereich Malerei / Grafik bei Prof. Dieter Rex. Seit 1983 ist sie als freischaffende Künstlerin in ihrer Heimatstadt Halle tätig.

Malerin Annekatrin Müller im Atelier
Annekatrin Müller in ihrem Atelier

Pastell Götterfall zu Island
Pastell "Götterfall" / 2005 / 35 x 47 cm

 

04/2014

Personalausstellung mit Jost Heyder "Bühnen und Wirklichkeiten" - Gemälde und Zeichnungen - in der Galerie KunstLandschaft

Gemälde Die Maske von Jost Heyder
Jost Heyder "Die Maske" (2013) Acryl auf Leinwand 90 x 90 cm

Gemälde Junge Frau mit Ohrring Jost Heyder 2014
Jost Heyder "Junge Frau mit Ohrring" (2014) Acryl auf Leinwand 80 x 100 cm

 02/2014

Ausstellung "Emaille und Malerei" mit Heike Lichtenberg im Café des Halloren Schokoladenmuseums

 

07/2013

Standort des GalerieVerlags Mitteldeutschland in der Galerie KunstLandschaft in Halle

Wir sind seit dem Frühjahr 2013 in der Sternstraße 8, Eingang Kleine Brauhausstraße - direkt im Zentrum der Stadt zu finden.
Öffnungszeiten: mittwochs bis sonnabends von 14 - 19 Uhr

Galerieeröffnung in der Sternstraße 8 am 27. Juni 2013
Foto: Jörg Bönisch

 

05/2013

Ausstellung im MMZ Multimediazentrum Halle
"Malerei auf Seide" mit Arbeiten von Sabine Böhm

Ausstellung Malerei auf Seide von Sabine Böhm
Foto Galerie im Kubus im MMZ: Thomas Deutsch

Seidenbild Göbelbrunnen von Sabine Böhm
Sabine Böhm "Göbelbrunnen Halle" Seidenmalerei (2013)


07/2011

Neuigkeiten aus dem GalerieVerlag Mitteldeutschland 2011

  • Vorstellung der neuen Publikationsserie an Kunstkalendern
  • Vorstellung des Malers und Grafikers Steffen Gröbner

Zu den Neuigkeiten: hier

06/2010

Neuigkeiten aus dem GalerieVerlag Mitteldeutschland Nr. II-2010

  • Vorstellung der neuen Publikationsserie an Kunstkalendern
  • Vorstellung der Diplom-Malerin und Graphikerin Mariana Lepadus

Zu den Neuigkeiten: hier

03/2010

Neuigkeiten aus dem GalerieVerlag Mitteldeutschland Nr. I-2010

  • Neuer Standort in Halle an der Klausbrücke
  • Ausstellung im Museum Petersberg
  • Vorstellung der Aquarelle von Barbara Fränkel

Zu den Neuigkeiten: hier

06/2009

Neuigkeiten aus dem GalerieVerlag Mitteldeutschland Nr. II-2009

  • Vorstellung der neuen Publikationsserie an Kunstkalendern
  • Vorstellung der Künstlerin Heike Lichtenberg
    Pastellmalerei Emaillegestaltung Illustration

Zu den Neuigkeiten: hier

03/2009

Neuigkeiten aus dem GalerieVerlag Mitteldeutschland Nr. I-2009 

  • Rezension zu Arbeiten der Ausstellung
  • Vorstellung des Künstlers Franz Gabriel Walther
    Atelier Malerei Grafik Illustration

 Zu den Neuigkeiten: hier


Unsere Angebote


(c) Copyright 2010 by GalerieVerlag Mitteldeutschland. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Website Baker und WebSeitenGestaltung